Freitag, 5. April 2013

Mord au Chocolat von Meg Cabot

Die dritte Runde für Heather Wells

Heather hat endlich einen Freund, ihren Mathematik Professor Tad Tocco. Eigentlich sind Liebesbeziehung zwischen den Studenten und dem Lehrpersonal am New York College verboten. Aus diesem Grund versuchen die beiden ihre Beziehung geheim zu halten.

Ihr neuer Freund ist sehr sportlich, sehr gesundheitsbewusst und zusätzlich auch noch Veganer. Heather beginnt langsam daran zu zweifeln, ob Tad wirklich der richtige Mann für sie ist. Sie ist total unsportlich und auf Schokolade und Steaks kann Heather wirklich nicht verzichten.

Da geschieht in Studentenwohnheim wieder ein Mord. Heathers Chef Owen wird erschossen. Ein verdächtiger ist schnell gefunden. Doch Heather glaubt den Beweisen nicht und macht sich mal wieder auf den Weg den wirklichen Täter selbst zu suchen und zu stellen. Dabei braucht sie die Hilfe von ihrem Schwarm Cooper. Und schon ist die Klärung des Mordes nicht ihr einziges Problem.

Auch mit Teil 3 der Heather Wells Reihe versteht es Meg Cabot wieder den Leser zu fesseln. Die Geschichte ist schnell gelesen und auch bis zum Ende wird die Spannung aufrecht gehalten. Wer wissen will, wie die Geschichte mit Heather Wells weitergeht, sollte diesen Roman unbedingt lesen.

Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe

Teil 1 Darfs ein Bisschen mehr sein
Teil 2 Schwer verliebt
Teil 3 Mord au Chocolat

Ich gebe 9 von 10 Punkte.

© claude

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen