Freitag, 19. April 2013

Anne auf Green Gables von Lucy M. Montgomery

Das Leben auf Green Gables

Das Geschwisterpaar Marilla und Matthew wollen einen Jungen adoptieren, damit er Matthew bei der Arbeit auf dem Hof zur Hand gehen kann. Schließlich ist Matthew nicht mehr der Jüngste und die bisherigen Hilfsarbeiter sind nach der Anlernphase immer wieder weitergezogen.

Als Matthew am Bahnhof aber anstatt eines Jungen ein kleines rothaariges Mädchen vorfindet, ist er nicht in der Lage, diesem armen kleinen Waisenmädchen zu sagen, dass es nicht erwünscht ist. Aus diesem Grund nimmt er sie mit nach Green Gables, um seiner Schwester diese Aufgabe zu überlassen. Aber auf den Weg zurück zum Hof wird Matthew bereits in den Bann des kleinen Mädchens gezogen.

Als sie auf Green Gables ankommen ist Marilla erst einmal geschockt, dass Matthew ein Mädchen mitgebracht hat und auch das kleine Waisenkind ist sehr enttäuscht, als es erfährt, dass sie nicht das gewünschte Kind ist. Die Kleine stellt sich als Anne Shirley vor. Und schon bald muss Marilla entscheiden, ob sie Anne auf Green Gables behalten will.

Die Geschichte von Anne kannte ich bereits aus einer Fernsehserie und war als kleines Mädchen von dieser Serie sehr angetan. Warum also nicht dieses Buch auch einmal lesen.

Dieses Buch ist, obwohl es bereits 1908 veröffentlicht wurde auch in der heutigen Zeit noch immer toll zu lesen. Ich hatte keine Probleme mich sofort in die Geschichte einzufinden. Die Autorin bedient sich einer sehr bildhaften Sprache, die die beschriebenen Ereignisse und die Bilder sofort in meinem Kopfkino entstehen ließen. Insgesamt war die Geschichte schnell und flüssig zu lesen.

Besonders gut gefielen mir die kleinen Missgeschicke, die Anne immer wieder passierten. Anne ist ein so lebenslustiges kleines Mädel ausgestattet mit einer ausserordentlichen Portion Phantasie. Ich werde sofort die weiteren Teile der Anne-Reihe lesen.

1. Anne auf Green Gables
2. Anne in Avonlea
3. Anne in Kingsport
4. Anne in Windy Willows
5. Anne in Four Winds
6. Anne in Ingleside
7. Anne und Rilla – Zum ersten Mal verliebt/Der Weg ins Glück

Ich vergebe 10 von 10 Punkte.

© claude

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen