Mittwoch, 15. Mai 2013

Die verlorene Bibliothek von A. M. Dean

Die Bibliothek der Bibliotheken

Minnesota: Mitten in der Nacht wird Professor Arno Holmstrand angeschossen und flüchtet in sein Büro. Dort angekommen nimmt er ein Buch aus dem Regal, trennt ordentlich 3 Seiten heraus und verbrennt diese 3 Seiten sofort. Das Buch bleibt aufgeschlagen auf dem Tisch liegen. Sein Verfolger ist ihm weiterhin auf den Fersen geblieben. Er erreicht das Büro des Professors und erschießt diesen mit 2 gezielten Schüssen in die Brust und verschwindet.

Einige Minuten nach dieser Tat geschieht in England etwas ungeheuerliches. In Oxford wir ein Bombenattentat auf eine Kirche verübt. Die Kirche wird komplett zerstört. Wer hat dieses Attentat zu verantworten?

Arno Holmstrand war der Bewahrer der Bibliothek von Alexandria. Diese ist seit Jahrhunderten verschollen bzw. sie existiert anscheinend gar nicht mehr, aber der Professor kannte das Geheimnis um die Bibliothek und hütete es sein ganzes Leben lang. Nun wurde er getötet ohne sein Geheimnis weiterzugeben.

Emily Wess ist eine junge Kollegin von Professor Holmstrand. Nach seinem Tod findet sie einen Brief vom toten Professor in Ihrer Post, in der dieser ihr mitteilt, dass er bereits tot ist, wenn Sie seinen Brief erhält. Sie begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, die nicht ganz ungefährlich ist, denn die Mörder von Professor Holmstrand sind ihr bereits auf der Spur, denn sie haben viel zu verlieren und alles zu gewinnen.

Dieses Buch von A. M. Dean ist eine Geschichte im Stil von Indiana Jones. Es gilt Rätsel zu lösen und ausgelegten Fährten zu folgen ohne sich von der gegnerischen Seite töten zu lassen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Ich konnte der Geschichte gut folgen und habe zusätzlich noch einiges über den Mythos der Bibliothek von Alexandria gelernt und erfahren. Mir gefällt die Kombination von Historie, Rätsel lösen und Büchersuche sehr gut.

Insgesamt ein guter Thriller, der am Ende noch einmal an Fahrt aufnimmt. Ich kann jeden Bibliophilen, der Thriller liebt, dieses Buch nur empfehlen.

Ich vergebe 9 von 10 Punkte. Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe.

© claude

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen