Freitag, 26. April 2013

Feindesland von Oliver Uschmann

Hartmut und seine Freunde im Feindesland

Bei diesem Buch handelt es sich um Teil 5 der Hartmut und ich Reihe.

Hartmut, Susanne, Caterina und der Erzähler sind in Berlin angekommen und schlagen hier nun ihre Zelte auf. Schnell müssen Sie erkennen, dass Berlin nicht das gelobte Land ist. Sie sind im Feindesland gelandet. Hier müssen sie gegen russische Schutzgelderpresser kämpfen, um in Ruhe in ihrer Mietwohnung wohnen zu können. Bei der Arbeitssuche kommt es immer wieder zu den gleichen Begebenheiten. Schließlich muss die Sache mit den Geld immer wieder neu diskutiert werden.

Aber am meisten schockiert und demoralisiert das Moralministerium mit ihren immer wieder neu ausgedachten Gesetzesvorschlägen und schließlich mit den neu eingeführten Gesetzen. Als schließlich noch das BürgerVZ eingeführt wird und alles über jeden im Netz veröffentlicht wird ist die Überwachung komplett. Jeder Bürger kann mit den richtigen Verhalten sein Punktekonto verbessern.

Ich habe die ersten 4 Teile aus der Hartmut und ich Reihe mit Begeisterung gelesen und Oliver Uschmann als einen sehr erfindungsreichen und lustigen Schriftsteller kennengelernt. Dieser 5. Teil aus der Reihe ist anders als die Teile zuvor. Der Roman zeigt, mit den überspitzten Möglichkeiten zur Gesetzeseinführungen und der Überwachung sowie Überprüfung ihrer Einhaltung, dass wir als mündige Bürger nicht alles was der Gesetzgeber beschließt so hinnehmen können und dürfen.

Dieser Roman regt zum Nachdenken an und hat mich auch sehr schockiert. Ich bin gespannt wie Oliver Uschmann in seinem 6. Teil Erdenrund wieder in die Geschichte um Hartmut und seine Freunde einsteigen wird.

1. Hartmut und Ich
2. Vollbeschäftigt
3. Wandelgermanen
4. Murp!
5. Feindesland
6. Erdenrund

Ich vergebe 8 von 10 Punkte. 

© claude
Teil 5 der Hartmut und ich Reihe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen