Mittwoch, 19. Juni 2013

Vermiss mein nicht von Cecelia Ahern

Mein erstes Buch von Cecelia Ahern

Sandy Shortt ist ihr ganzes Leben auf der Suche. Als Sandy 10 Jahre alt ist verschwindet eine Klassenkameradin von ihr. Zu diesem Zeitpunkt beginnt sie mit der Suche nach verloren gegangen Dingen. Es wird für sie zur Obsession. Ihre Eltern wissen nicht mehr wie sie damit umgehen sollen und schicken sie zum Schulpsychologen.

Als Sandy erwachsen ist geht sie zur Polizei und beginnt hier mit ihrer Suche nach vermissten Personen. Diese Suche gibt sie auch nicht auf sobald der Fall offiziell abgeschlossen ist, aber die Person immer noch nicht gefunden wurde. Schließlich macht sie sich selbständig und gründet eine Agentur zur Personensuche. Für Jack Ruttle soll sie seinen vermissten Bruder Donal finden. Doch bei dieser Suche geht sie selbst verloren und findet sich an einem Ort wieder, der nur "Hier" genannt wird. An diesem Ort begegnet sie vielen Menschen, die sie schon lange gesucht hat.

Unterdessen begibt sich Ihr Auftraggeber Jack auf die Suche nach ihr ....

Dies war mein erstes Buch, welches ich von Cecelia Ahern gelesen habe. Ihre Art zu schreiben hat mir sehr gut gefallen. Das Buch war sehr spannend, aber auch lustig und traurig zugleich. Ich habe gelacht, aber auch geweint und ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen.

Ich hätte nicht erwartet, das mich die Geschichte so in ihren Bann zieht, aber es war wohl einer dieser glücklichen Zufälle, dass ich dieses Buch genau zur richtigen Zeit in die Hand genommen habe, um es zu lesen. Es handelt sich hier um eine fantastische Geschichte, die ich gerne weiterempfehle.

Es war zwar mein erstes Buch von Cecelia Ahern, aber es wird wohl nicht das letzte Buch sein, was ich von ihr lese.

Ich gebe dem Buch 9 von 10 Punkte. Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe.

© claude

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen