Sonntag, 15. Dezember 2013

Mr. Hunderttausend Volt von Edna Schuchardt

Wenn Zwei sich streiten freut sich der Leser

Jessica macht eines Abend auf einer Studentenparty die Bekanntschaft mit J. J. Carpenter, dem Vater ihres besten Freundes Daniel. Aber die Begegnung der Beiden ist eher unerfreulich. Schnell muss Jessica feststellen, dass es stimmt, was sie bisher über diesem Mann gehört hat. Er ist unberechenbar und cholerisch. So hat Jessica nach der Begegnung eine dicke Beule am Kopf und einen Schaden an ihrem Auto. Aus diesem Grund macht sie sich auch bereits am nächsten Tag auf den Weg zu diesem unverschämten Mr. Carpenter, um das Geld für eine Reparatur zu fordern. Aber so einfach ist der Weg zu J.J. Carpenter nicht. Der herrschsüchtige Firmenboss lässt sie erst einige Zeit warten und dann verweist er sie an seine Anwälte. Aber Jessica gibt nicht so schnell auf und schließlich demonstriert sie spontan vor dem Firmengelände. Natürlich zieht sie somit schnell wieder die Aufmerksamkeit von Daniels Vater auf sich.

Dieses Buch der Autorin Edna Schuchardt ist ein toller und sehr unterhaltsamer Liebesroman. Die Interaktion und der Schlagabtausch zwischen Jessica und Mr. Carpenter hat mir besonders gut gefallen. Es knisterte von Anfang an zwischen ihnen, aber nicht wie in vielen der anderen Liebesromane üblich, ergreift in diesem Buch nicht der Mann die Initiative, sondern die Frau macht den entscheidenen Schritt. Diese Mischung aus Schreit, Provokation, Kampf und Erotik finde ich persönlich sehr ansprechend und anregend. Gerne hätte Mr. Carpenter noch ein bisschen mehr gereizt werden dürfen, bevor es zum ersten Körperkontakt gekommen wäre. Aber auch so ist dieses Buch wirklich sehr schön zu lesen und verspricht einige schöne Lesestunden.

Ich denke Fans der Autorinnen Susan Andersen und Linda Howard werden auch an diesem Buch ihre Freude haben. Für diesen ansprechenden und turbulenten Liebesroman vergebe ich 9 von 10 Punkte.

Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe

© claude


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen