Freitag, 14. Februar 2014

Blogparade Wild Roses: Die Verfluchte (Band 1) von Claire Gavilan

Ein wunderbarer Auftakt der Wild Roses Reihe

Zusammen mit ihrer Freundin Enora ist Rose Martin in die Bretagne in einen längst fälligen Urlaub gefahren. Zusätzlich hofft sie hier ihren Liebeskummer zu entfliehen. Aber direkt in der ersten Nacht hat sie seltsame aber auch hoch erotische Träume, in denen sie von einem Fremden magisch angezogen, verführt und schließlich sogar ermordet wird.

Erschreckt, aber auch immer noch mit einem lustvollen Gefühl im Bauch, erwacht Rose aus diesem Traum. Sie ist sehr verwirrt, denn der Fremde kam ihr seltsam vertraut vor und warum fühlte sie sich so stark von diesem Mann angezogen? Auch mit ihrer besten Freundin Enora kann und will sie nicht über diesen unheimlich realen und intensiven Traum reden. In den nächsten Stunden fühlt sie sich entsprechend emotional sehr aufgewühlt. Schließlich findet sie in der Bibliothek ihrer Pension ein Tagebuch, in der es um die Geschichte der Kelten geht. Darin entdeckt sie eine Zeichnung eines sehr charismatischen Kelten. Rose bemerkt, dass dieser Mann dem Fremden aus ihrem Traum sehr ähnlich sieht? Kann dies möglich sein?

Dieser erste Band Die Verfluchte war für mich ein wunderbarer Auftakt der Wild Roses Serie. Sofort wurde ich in den Bann dieser Geschichte gezogen. Angenehme Verwirrung und viele unbeantwortete Fragen schlugen über mich herein. Die verwirrten Gefühle von Rose nach diesem erschreckenden, aber auch erotischen Traum konnte ich sehr gut nachempfinden.

Nach und nach bekommt Rose einige Antworten, kann sich an einige Begebenheiten erinnern, aber immer wieder fehlt ein Puzzlestück in ihrem Bild. Der Fremde und ihre Beziehung zu ihm geben ihr weiterhin Rätsel auf, aber sie kann sich seiner Wirkung auf ihr einfach nicht entziehen und eigentlich will sie das auch gar nicht. Es fühlt sich an, als wäre er die Person bzw. die Hälfte, die ihr immer gefehlt und die sie immer vermisst hat.

Diese Geschichte hat mich begeistert, verzaubert, elektrisiert und auch mit unbeantworteten Fragen zurückgelassen. Viel zu schnell war dieser erste Band ausgelesen und forderte sofort nach weiteren Erklärungen, die mir hoffentlich der zweite Band aus der Wild Roses Serie geben wird. Diese Geschichte bekommt von mir 8 von 10 Punkte und ich dürste nach der Fortsetzung.

Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe.

© claude


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen