Montag, 19. Mai 2014

Eiskalte Verführung von Linda Howard

Ein schöner Romantic-Thriller

Gabriel McQueens freut sich auf die Weihnachtsferien mit seinem Sohn und seinen Eltern. Doch gerade als er in der Stadt ankommt gibt es eine Unwetterwarnung, ein Eissturm wird vorhergesagt. Sein Vater der Sheriff des Country ist um alle seine Bewohner besorgt und schickt seinen Sohn noch einmal los nach Lolly Helton zusehen, da diese nicht ans Telefon geht. Obwohl Gabriel keine Lust hat nach der Nachbarin zu schauen macht er sich auf den Weg, denn eine Diskussion mit seinem Vater ist sinnlos. Gabriel hatte schon während seiner Schulzeit einige Differenzen mit Lolly und auf eine weitere Begegnung mit ihr könnte er gut und gerne verzichten.

Als er bei der Nachbarin ankommt merkt er schnell, dass das Unwetter sein kleinstes Problem ist. Im Haus der Heltons beobachtet er zwei bewaffnete Fremde und zusätzlich macht Lolly sich im ersten Stock am Fenster zu schaffen. Gabriel hilft Lolly und die Beiden machen sich zusammen auf den Weg in die Stadt. Doch ihre Flucht bleibt nicht lange unbemerkt – und ein unerbittlicher Kampf ums Überleben in eisiger Kälte beginnt …

Dieser Roman von Linda Howard beinhaltet alles was ein vernünftiger Romantik-Thriller braucht. Es gibt unberechenbare Wettererscheinungen, zusätzlich fließen in die Geschichte einige Actionszenen ein und auch an leidenschaftlichen Elementen fehlt es nicht. Auch dieses Buch von Linda Howard hat mich wieder gut unterhalten, hat mich mitfiebern lassen und mich davon überzeugt, dass ich die Geschichten der Autorin immer wieder gerne lese.

Dieses Buch von Linda Howard kann ich allen romantisch veranlagten Lesern empfehlen, die zusätzlich auch auf Thriller stehen. Eine wunderbare Kombination beider Genre die ich gerne mit 8 von 10 Punkten bewerte.

Für jeden der sich selbst eine Meinung zum Buch bilden möchte der kommt hier zu einer Leseprobe.

© claude

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen