Montag, 23. Juni 2014

Die Jasminschwestern von Corina Bomann

Eine wundervolle und berührende Geschichte

Melanie ist Fotografin und überall für ihren Beruf in der Welt unterwegs. Sie ist gerade von einem Job aus Vietnam zurückgekehrt, als sie die Nachricht ereilt, dass ihr Verlobter einen schweren Unfall hatte. Sie macht sich sofort auf den Weg in die Klinik. Aber dort kann sie nur warten, denn ihr Verlobter wird gerade operiert und danach fällt er ins Koma. Aus Tagen des Hoffens werden Wochen und sogar Monate. Nachdem sie selbst zusammenbricht schickt ihre Mutter sie zu ihren Großmüttern, damit sie dort etwas zur Ruhe kommen kann. Ihre Urgroßmutter Hanna will Melanie von ihren Sorgen ablenken und so beginnt sie ihr zum ersten Mal von ihrem Leben zu erzählen. Melanie erfährt etwas von der dramatischen Kindheit im exotischen Saigon, vom schillernden Leben in Berlin der Zwanzigerjahre und einer großen Liebe, von der schweren Zeit während des 2. Weltkrieges und schließlich dem Neuanfang als Hutdesignerin in Paris. Mit ihrer Geschichte zeigt Hanna ihrer Urenkelin Melanie, dass sie zwar viel verloren hat, aber auch unendlich viel gewonnen hat.

Dieses Buch der Autorin Corina Bomann hat mich komplett überzeugt. Sie hat auch dieses mal wieder eine wundervolle Geschichte geschrieben, die mich emotional total erfasst und gleichzeitig ergriffen hat. Gefangen im Bann der Geschichte habe ich gar nicht gemerkt wie schnell ich durch die Seiten geflogen bin. Fasziniert habe ich Hanna und ihrer Erzählung gelauscht, war hineingezogen in die Geschehnisse ihres jungen Lebens und habe fassungslos miterlebt auf welchen Weg sie Saigon verlassen hat, welche Dinge sie anfangs in Deutschland erlebt hat und wie sie schließlich die Liebe gefunden und wieder verloren hat. Bei der emotionalen Reise durch Hannas Leben habe ich mit ihr gelitten, geweint und auch getrauert.

Aber nicht nur inhaltlich ist dieses Buch ansprechend. Auch das Cover ist diesmal wieder sehr schön gestaltet und passt sehr schön zum Thema der Geschichte. Zusätzlich wurde auf dem Anschnitt mal wieder ein Blütenmotiv gedruckt. Ich finde den Jasminblütendruck sehr ansprechend.

Corina Bomanns Roman hat mich mal wieder von ihrer Erzählkunst überzeugt und ich möchte mich für diese wundervolle Geschichte bedanken. Ich freue mich bereits jetzt schon auf weitere Bücher der Autorin und kann dieses Buch allen Freunden von emotional ergreifenden Familiengeschichten als nächstes Buch unbedingt empfehlen. Das Buch muss ich mit 10 Punkten bewerten und ich zähle es jetzt schon zu meinen Favouriten in diesem Lesejahr.

Hier kommt ihr zu einer Leseprobe.

© claude

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen