Sonntag, 8. Juni 2014

Zypressenmond von Eva Völler

Ein toller historischer Roman

Italien Anfang der 40 ziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Mussolini ist an der Macht und Italien steht während des 2. Weltkriegs auf der Seite von Deutschland. Zu dieser Zeit lernen sich Sophia, eine toskanische Adlige und Richard, ein deutscher Wehrmachtsoffizier kennen. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Aber ihre Liebe darf es eigentlich nicht geben. Richard ist noch immer verheiratet und zusätzlich sucht er einen Stützpunkt auf dem Landgut von Sophias Familie, um die Frontlinie zu stärken.

Aber Sophia und Richard können nicht voneinander lassen und verstricken sich in eine leidenschaftliche Beziehung. Damit setzen die beiden eine Verkettung verhängnisvoller Ereignisse in Gang. Die Kriegshandlungen werden immer stärker als Italien sich gegen die Deutschen stellt und Mussolini zu Fall bringen. Die Alliierten stoßen immer weiter in die Toskana vor und die Partisanenkämpfe greifen immer weiter um sich. Die Beziehung zwischen Sophia und Richard wird immer wieder auf eine harte Probe gestellt. Inmitten von Krieg und Zerstörung gibt es für die Liebenen eigentlich nur eine einzige Hoffnung – dass ihre Liebe stärker ist als der Tod.

Der Roman Zypressenmond erschien bereits 2001 unter Eva Völlers Pseudonym „Francesca Santini“ als Auftaktband einer Toskana-Reihe bei Bastei Lübbe. Nun plant Eva Völler ihre Toskana-Reihe komplett als eBook zu veröffentlichen. Den Anfang hat sie bereits mit Zypressenmond gemacht. Die weiteren Bände aus dieser Reihe werden in Kürze ebenfalls als eBooks erhältlich sein.

Eva Völler erzählt im Buch Zypressen eine wunderbare historische Familiengeschichte, die bewegend und packend zugleich ist. Sophia hat es bereits in ihren jungen Jahren nicht leicht. Sie hat einige Schicksalschläge zu tragen aber sie ist eine starke Persönlichkeit, die ihren Weg unbeirrt weitergeht, egal was das Schicksal für sie bereit hält.

Eva Völler ist mir bereits als Autorin für lustige Romane bekannt. Aber mit diesem Buch zeigt sie auf beeindruckende Art und Weise, dass sie auch ernsthafte und historische Themen spannend, unterhaltsam sowie realistisch erzählen kann. Der Erzählstil von Eva Völler hat mich begeistert und an den umfangreichen Roman gefesselt. Zu keiner Zeit fühlte ich mich gelangweilt, vielmehr wollte ich immer direkt weiterlesen, damit ich Richard und Sophia nicht aus den Augen verlor.

Ein wirklich gelungener historischer Roman den ich gerne mit 10 von 10 Punkten bewerten möchte. Ein tolles Buch für alle Fans von historischen Romanen. Wer einmal in die Geschichte reinlesen möchte, der findet hier eine Leseprobe.

© claude

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen