Samstag, 7. Februar 2015

Das Programm von V. S. Gerling

Ein Ermittler nach meinem Geschmack

Das BKA ist alarmiert als in ganz Deutschland junge Frauen scheinbar wahllos getötet werden. Der Täter ist erst einmal nicht greifbar, scheint geradezu unsichtbar, aber seine Taten werden im Lauf der Zeit immer grausamer. Nicolas Eichborn und Helen Wagner ermitteln gemeinsam in ihrem ersten Fall, er sehr viele Fragen aufwirft, da die Opfer auf den ersten Blick scheinbar nichts miteinander verbindet. In Laufe der Ermittlungsarbeit wird schnell klar, dass einige der Opfer seit kurzer Zeit Kontakt mit einer dubiosen Organisation namens "New Horizon" hatten. Diese Organisation bietet ein 4 Phasen-Programm zur Optimierung der geistigen Leistungsfähigkeit an. Im Laufe ihrer Ermittlungen geraten die beiden Beamten immer tiefer in einen Strudel aus Gewalt, Manipulation und politischer Intrige. Dann verschwindet bei einer Recherche der Assistent von Eichborn und Wagner spurlos. Die Zeit drängt und plötzlich wird Nicholas Eichborn zum Gejagten ...

Mit diesem Thriller hat der Autor V. S. Gerling ein spannendes Buch geschrieben, die mit einem sympathischen und auch nicht auf den Mund gefallenen Ermittler aufwartet. Bereits auf den ersten Seiten habe ich Nicolas Eichhorn ins Herz geschlossen, denn seine ganze Art und sein Sinn für Humor haben mich für seine Persönlichkeit eingenommen. Nicolas Eichborns Mund-Hirn-Kombination bzw. seine Art kein Blatt vor den Mund zu nehmen hat mich immer wieder zum Schmunzeln veranlasst.

Der Autor schafft es sehr schnell den Leser in die Geschichte zu katapultieren, Zusammenhänge einfach und unkompliziert zu erklären sowie die Hauptprotagonisten zu unseren Freunden zu machen. Aus diesem Grund freue ich mich auch das es ein Wiedersehen mit Nicolas Eicbhorn geben wird.

Obwohl es sich bei diesem Fall den Nicolas und Helen bearbeiten um eine fiktive Geschichte handelt, so ist es nicht von der Hand zu weisen, dass Teile der Erkenntnisse aus den Ermittlungen leider so auch in der Realität existiert haben. Mehr wird nicht verraten, denn einige von Euch wollen das Buch bestimmt noch lesen. Wer mehr wissen will kann auf der Seite des Autors stöbern und Antworten finden.

Ein spannendes Thema, sehr realistisch beschrieben, mit sehr sympathischen und vor allen sehr humorvollen Ermittlern. Von mir bekommt das Buch 9 von 10 Punkte. Ein neues Zusammentreffen mit Nicolas und Helen würde mich sehr freuen. Habe ich schon gesagt, dass ich Nicolas Humor bzw. seine Art in Fettnäpfchen zu treten mag.

Wer auch mal einen Blick ins Buch werden möchte, der findet hier eine Leseprobe.

© claude

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen