Datenschutzerklärung

Jede gute Website braucht eine Datenschutzerklärung? Ok, dann bekommen Sie hier die 
wichtigsten Informationen.

Verantwortlicher
Doreen Kluth,
(komplette Adresse auf Anfrage)


Email: doreenkluth(at)googlemail.com
Zum Impressum
Präambel
Artikel 12 der EU-Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO) fordert, dass ich Ihnen „in präziser, 
transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form [und] in einer klaren und einfachen 
Sprache“ erkläre, was hier auf dieser Webseite geschieht. Da ich dabei nicht davon ausgehen darf, 
dass Sie fünf Jahre Informatik, Jura oder Raketeningenieurwesen studiert haben, soll ich hier also 
Klartext schreiben. Das mache ich doch gerne.
§1 Hosting
Diese Website, ein Bücherblog, wird offiziell gehostet von Blogger (Google) und von mir mit Inhalten 
wie Buchrezensionen, Blogtouren, Interviews, Gewinnspielen, meine persönlichen Leselisten, 
meinen persönlichen Lesestatistiken sowie Challengeorganisationen gefüllt. Mit Google ist 
es derzeit noch nicht möglich einen schriftlichen Auftragsverarbeitungsvertrag für Blogger 
abzuschließen. Werde ich so einen Vertrag abschließen müssen. Ich denke nicht, denn mein 
Bücherblog ist nicht kommerziell. Ich mache dies nur in meiner Freizeit und aus Spaß. Ich verdiene 
mit diesem Blog kein Geld und werde auch in Zukunft mit diesem Blog keine Einkünfte generieren.


Weitere Details zum Tracking und Cookies werde ich entsprechend unter den anderen Punkten 
erklären.


§2 Google Analytics und sonstiges Tracking
Diese Website nutzt von mir kein eigens eingerichtetes Google Analytics. Aber Google hat die 
Blogger-Nutzer informiert, dass sie den Bloggern entgegen kommen wollen “und wir haben deinem 
Blog einen Hinweis hinzugefügt. Darin wird erklärt, wie Google bestimmte Blogger- und Google-
Cookies, darunter Cookies für Google Analytics und AdSense, sowie andere von Google erfassten 
Daten verwendet.” Somit kann ich also nicht ausschließen, dass Google trotz allem Google 
Analytics einsetzt, um ihre hier erhobenen Daten (wie IP-Adresse etc.) analysiert. So lautet die 
aktuelle Google Cookie Anzeige “Diese Website verwendet Cookies von Google, um Dienste 
anzubieten und den Traffic zu analysieren. Deine IP-Adresse und dein User-Agent werden 
zusammen mit Messwerten zur Leistung und Sicherheit für Google freigegeben. So können 
Nutzungsstatistiken generiert, Missbrauchsfälle erkannt und behoben und die Qualität des Dienstes 
gewährleistet werden.” Ihre Zugriffe auf diese Website werden somit sicherlich auch in den USA 
gespeichert. Wenn sie also nicht wollen, dass diese Daten gespeichert werden, dann müssen sie 
meinem Blog leider fern bleiben und sich entsprechend zur Löschung an Google persönlich wenden.
§3 gesammelte Daten und Zweck der Verarbeitung
Für die bereits erwähnten Gewinnspiele oder den Challenges, die hier gespielt und statistisch 
ausgewertet werden können, geben mir die Mitspieler im Gewinnfall ganz freiwillig ihren Namen und 
die Adresse, damit ich den Gewinn versenden kann. Diese Daten werde ich natürlich nach der 
Versendung wieder löschen. Die Daten, die für die Challenges gesammelt werden sind nur mit 
Nicknames hinterlegt und es werden sonst keine personenbezogenen Daten gespeichert. Diese 
Daten werden freiwillig von den Mitspielern hinterlegt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere 
Daten sammel ich persönlich mit meinem Bücherblog nicht.
§4 Kontaktaufnahme
Nun zur Kontaktaufnahme: Falls Sie mir eine E-Mail senden, müssen Sie damit leben, dass ich 
Daten von Ihnen erhalte. Ich sehe dann Ihre E-Mailadresse, eventuell auch Ihre IP-Adresse und 
wenn ich mir richtig Mühe gebe und den X-Header Ihrer E-Mail händisch auswerte, kann ich 
eventuell sogar sehen, wie der Computer heißt, von dem aus Sie die Nachricht geschrieben haben. 
Das ist keine Zauberei oder Hackerkunst, sondern ein Internet-Standard. Wer den lesen kann, 
kommt an diese Daten. Das ist technisch bedingt – und schon seit vielen Jahren so. Falls Sie mir 
ungefragt Ihre Daten zusenden, dürfen Sie davon ausgehen, dass ich Ihre E-Mail genauso gut oder 
schlecht behüte wie alle meine übrigen E-Mails auch. Sollten Sie sich irgendwann mal überlegen, 
dass ich die von Ihnen ungefragt zugesandte E-Mail löschen soll, dürfen Sie mich höflich darum 
bitten – versprechen tue ich aber nichts. Auch hier gilt: wenn Sie damit nicht leben können, senden 
Sie mir bitte keine E-Mail zu.
§5 Kommentare
Weiter im Text: Thema Blogposts. Sie können hier gerne einzelne Meldungen/Postings kommentieren. 
Aber erneut gilt auch hier: Sie müssen davon ausgehen, dass ein paar Daten über Sie erfasst werden. 
Die IP-Adresse, der Name und die Mailadresse. Immerhin: beim Namen und der Mailadresse 
können Sie mit Pseudonymen arbeiten bzw. hier Anonym kommentieren – oder einfach lügen, das 
ist okay für mich. Bei der IP-Adresse wird es etwas schwieriger – aber hey, wenn die Ihnen zu 
privat ist, nutzen Sie doch TOR oder einen Proxy. Once again: Love it or leave it.
§6 Cookies
Sie wissen was ein Cookie ist? Nein? Ok, das können Sie hier nachlesen. Manche Menschen 
haben Angst vor Cookies, weil sie glauben, dass man damit herausbekommen kann, ob sie (diese 
Menschen mit der Angst) gestern Abend auf einer Porno-Seite waren oder sich insgeheim für 
satanistische Nazischergenmusik interessieren. Deswegen möchte kaum jemand, dass eine 
Website Cookies speichert. De facto ist es aber so, dass Websites ohne Cookies heute kaum noch 
funktionieren. Und so lange nur First-Party-Cookies eingesetzt werden, ist das mit dem Tracking der 
Nazi-Porno-Seiten nicht möglich. Diese Website nutzt bestimmt auch Cookies – allerdings 
hoffentlich nur die „guten“ First-Party-Cookies. Third-Party-Cookies habe ich zumindest nicht 
bewusst in diese Website integriert. Folgende Information habe ich von Google erhalten: “ Wir 
möchten dir entgegenkommen und haben deinem Blog einen Hinweis hinzugefügt. Darin wird 
erklärt, wie Google bestimmte Blogger- und Google-Cookies, darunter Cookies für Google Analytics 
und AdSense, sowie andere von Google erfassten Daten verwendet.”


§7 Abmahnungen
Bevor Sie mich wegen eventuell fehlender, unvollständiger oder nicht ausreichend durchdrungener 
Aspekte der DSGVO abmahnen, berücksichtigen Sie bitte die Worte der zur Einführung der 
Verordnung zuständigen EU-Justizkommissarin Věra Jourová. Die sagte in einem Interview mit der 
ZEIT wörtlich: „Es geht [bei der DSGVO] um gesunden Menschenverstand und Verhältnismäßigkeit. 
Wenn Ihnen jemand eine E-Mail schreibt und Ihnen zugesteht, dass Sie seine Daten verwenden 
dürfen, dann ist doch klar, dass er Ihnen eine Einwilligung erteilt. Im Übrigen sanktionieren die 
Datenschutzbeauftragten nicht nur, sondern beraten auch. Meine Prognose ist, dass sich die 
Behörden auf die Anbieter konzentrieren, die den größten Schaden verursachen können, die die 
meisten Daten verarbeiten.“

Darüber hinaus verweise ich hier auch gerne auf eine Aussage des deutschen „Vaters“ der 
DSGVO, Jan Philipp Albrecht. Er schreibt in seinem Blog wörtlich: „Was hingegen nicht eintreten 
wird, ist dass […] die Aufsichtsbehörden und irgendwelche Abmahnanwälte plötzlich eine ganz 
andere Gangart gegenüber all den kleinen Unternehmen, Einzelunternehmern, Vereinen und 
Bloggern einlegen werden.“ Sie dürfen davon ausgehen, dass ich beiden Akteuren im Falle einer 
Abmahnung hiervon berichten werde.
§8 Schlussbestimmungen 
Last but not least: Ich sehe mich als Teil der nichtkommerziellen Bloggerszene und habe eine 
positive Grundhaltung zum Thema Datenschutz. Dies ist ein Freizeitblog, der informieren und Spaß 
bringen soll. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn sie also gerne trotz allem bei mir vorbeischauen, 
gern lesen und mitspielen wollen freue ich mich. Sollten sie ansonsten Bedenken haben, dass mein 
Blog, bspw. wegen meines Hosters nicht vertrauenswürdig ist, werden sich unsere digitalen Wege 
hier leider trennen. Danke für ihren Besuch auf meinen Blog und hoffentlich bis bald.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://claudes-schatzkiste.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).