Donnerstag, 23. Mai 2013

Das Nebelhaus von Eric Berg

Was geschah auf Hiddensee?

Philipp, Leonie, Yasmin und Timo haben vor 15 Jahren versucht die Welt zu verändern. Zusammen demonstrierten sie für eine bessere Welt. Nach dem Studium haben sich die Freunde aus den Augen verloren. Dank Facebook hat Timo Philipp und Leonie wiedergefunden. Sie abreden sich zu einem Treffen. Philipp lädt die beiden zu sich nach Hiddensee ein. Timo spürt auch noch Yasmin auf und so fahren Leonie, Timo und Yasmin für ein langes Wochenende an die Ostsee.

Doch dieses Treffen auf Hiddensee endet nicht wie erwartet. Im der "Blutnacht" auf Hiddensee werden 3 Menschen erschossen und eine Frau wird so schwer verletzt, dass sie in Koma fällt.

2 Jahre nach dieser grauenvollen Nacht soll die Journalistin Doro Kagel über das grausame Verbrechen einen Bericht schreiben. Sie begibt sich auf den Weg der vier Freunde und schließlich fährt sie nach Hiddensee. Sie kommt den Geschehnissen der Septembernacht auf die Spur und so langsam versteht sie was in der Nacht wirklich passiert ist.

Das Buch Das Nebelhaus von Eric Berg ist ein spannender und sehr unterhaltsamer Krimi. Bis zum Schluss wußte ich nicht was wirklich auf Hiddensee passiert ist und wurde mit dem Ende überrascht. Insgesamt hat es Eric Berg geschafft mit seiner Erzählweise die Spannung zu steigern und aufrecht zu halten. Mir hat dieser Krimi sehr gefallen und ich wünsche mir mehr Geschichten von Eric Berg.

Ich gebe 9 von 10 Punkte. Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe.

© claude  
Das Nebelhaus ein sehr spannender Krimi


1 Kommentar: