Dienstag, 10. Dezember 2013

Leo und das ganze Glück von Synne Lea

Die Freundschaft von Leo und Mei

Leo und Mei sind gute Freunde. Aber es ist nicht immer leicht Freunde zu sein, wenn der eine in der Dunkelheit und der andere im Licht lebt. Aber Mei passt auf Leo auf und schaut nach ihrem Freund. Immer wieder rettet sie ihn aus der Nacht, der Dunkelheit, denn sie ist der Morgen, das Licht. Mei schmiert Marmeladenbrote für Leo. Leo findet einen geheimen Ort für die Beiden und dort bauen sie ihr Baumhaus und lagern ihre Winteräpfel. Aber eines ist klar ihre Freundschaft muss stark sein, dann können sie alles schaffen.

Dieses Buch von Synne Lea ist nach Angaben des Verlags ein Kinderbuch. Aber bei der Lektüre des Buches habe ich mich immer wieder gefragt, ob Kinder die hier erzählte Geschichte auch wirklich schon greifen, verstehen bzw. richtig deuten können.

Die Autorin nutzt eine Erzählweise, in der Mei als Ich-Erzählerin von ihrer Welt, von Leo und von ihren Gefühlen zu Leo spricht. Aber sehr viel dieser Geschichte wird nicht wirklich aus- bzw. angesprochen. Einige Dinge stehen sozusagen zwischen den Zeilen und ich zweifle daran, dass ein Kind diese Geschichte zwischen den Zeilen erkennt bzw. festhalten kann. Zudem hat die Geschichte einen eher traurigen ja fast schon düsteren Unterton. Zwar schafft es Mei Leo immer wieder aus der Nacht zu befreien, aber das Unheil schwebt trotzdem immer wieder über ihm.

Bei diesem Buch handelt sich sich wirklich um eine ernste, tiefgreifende und auch etwas traurige Geschichte, die sehr schön poetisch geschrieben ist. Die Autorin lässt dem Leser Raum seine Gedanken allein zu entwickeln und sich mit der Thematik des Buches ausführlich auseinanderzusetzen. Mir hat der Stil der Autorin gut gefallen und ich vergebe für diese nachdenkliche Lektüre 8 von 10 Punkte, gebe aber zu bedenken Kinder mit diesen Buch und seiner Thematik nicht alleine zu lassen.

Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe
© claude 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen