Mittwoch, 14. Mai 2014

Wenn die Liebe anklopft von Anika Werkmeister

Dann öffne ihr die Tür

Angie die Protagonistin in diesem Debütroman von Anika Werkmeister scheint es in der Liebe nicht leicht zu haben. Ihr Freund hat mit ihr Schluss gemacht. Auch ihre beste Freundin Monia scheint nicht wirklich ihre Freundin zu sein und Angie ihr Glück zu neiden. Schon bald stellt sie sich als ihre ärgste Feindin heraus. Doch glücklicherweise hat Angie noch ihre Familie und ihren Beruf als Krankenschwester, der ihr wirklich sehr viel bedeutet. Um sich von ihren privaten Verlusten abzulenken arbeitet Angie wie eine Verrückte im Krankenhaus. Als auf ihrer Station dann die zweijährige Nele als einzige Überlebende eines schrecklichen Autounfalls eingeliefert wird, ist sie für Angie zunächst nur eine Patientin, die besondere Zuwendung braucht. Doch mit der beginnenden Liebe zu diesem Kind verändert sich ihr komplettes Leben...

Dieses Buch der Autorin Anika Werkmeister hat mir gut gefallen. Scheinbar verarbeitet die Autorin einige autobiografische Details aus ihrem Leben in diesem Roman. Der Erzählstil liest sich schnell, leicht und flüssig. Innerhalb eines Tages hatte ich die Geschichte gelesen und mit der Protagonistin mitgefühlt. Im zweiten Teil des Romans gab es dann einen kleinen logischen Fehler, der mir zwar aufgefallen ist, der die Abfolge und die Geschehnisse der Geschichte aber nicht wirklich geschadet hat und der Anika Werkmeister in ihrem ersten Roman noch entschuldigt werden kann.

Auch das Cover dieses Buches ist wunderschön gestaltet und macht Lust auf den Inhalt des Buches. Wer gerne Liebesromane liest, der ist bei diesem ersten Werk von Anika Werkmeister gut aufgehoben. Von mir bekommt diese Geschichte 8 von 10 Punkte und ich bin gespannt ob weitere Romane der Autorin folgen werden.

Wer sich selbst eine Meinung zu diesem Buch bilden möchte kann hier eine Leseprobe finden.

© claude

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen