Sonntag, 12. Januar 2014

High Heels im Hühnerstall von Sarah Heumann

Großstadpflanze entdeckt das Landleben

Anna lebt in Berlin. Sie ist eine wirkliche Großstadtpflanze. Dann aber entdeckt sie, dass ihr Freund Nico sie mit ihrer besten Freundin Lisa betrügt. Sie weiß nicht wo sie sich jetzt verkriechen kann, um ihre Wunden zu lecken. Da fällt ihr wieder ihre Lieblingstante ein, die in Hessen auf dem Land lebt. Schnell macht Anna Nägel mit Köpfen und besucht ihre Tante auf deren Bauernhof. Hier muss sie sich nun mit Dorfgigolos, unkontrollierbarem Viehzeug und den Einheimischen der Gemeinde Untergrasbach herumschlagen. Doch gibt es in der Gemeinde nicht auch postive Dinge bzw. interessante Persönlichkeiten zu entdecken? Bald muss Anna sich entscheiden. Will sie lieber mit High Heels in Berlin oder mit Gummistiefeln in Untergrasbach sein.

Das Konzept dieser Geschichte ist nicht gänzlich neu und auch schon Lesererprobt. Frau wird betrogen, verlässt den Ort des Verrats, flüchtet zu Verwandten oder Freunden und findet zu sich selbst bzw. vielleicht auch den passenden Gegenpart. Auch dies finden wir alles in dieser Geschichte von Sarah Heumann. Aber wir finden auch noch einige weitere Dinge, die sehr amüsant und unterhaltend sind. Wir lernen zum Beispiel, dass auf einem Hof nicht immer alles nach Plan verläuft. Die Tierszenen sind wirklich sehr lustig. Zusätzlich sind Annas Kommentare zu den Begebenheiten auf dem Hof und zu einzelnen Persönlichkeiten der Unterbacher Gemeinde sehr komisch und ironisch. Alles in Allem ist die Gemeinde Untergrasbach aber sehr liebenswert gerade weil sie so ist wie sie ist.

Ein toller Roman für Zwischendurch. Genau richtig zum Abschalten und Entspannen und für eine kleine Landpartie bestens geeignet. Ich vergebe 8 von 10 Punkte für diesen Roman und wünsche viel Spass in Untergrasheim.

Wer sich selbst eine Meinung über das Buch bilden möchte kommt hier zur Leseprobe

© claude

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen